Brandbook Büro

Das Drehbuch zum ADC Festival 2011

ADC Drehbuch

Brandbook entwickelt das ultimative Black-and-White-Notizbuch für das Festival des Art Directors Clubs.

Dieses Jahr konnten sich die Juroren und Preisträger des ADC Festivals in Frankfurt über ein ganz besonders Geschenk freuen. Das Drehbuch. Es ist genauso ungewöhnlich wie schön und besteht aus einem schwarzen und einem weißen Buchteil. Der Umschlag ist wie ein Z konstruiert. So blättert man von der einen Seite die weißen Seiten und von der anderen Seite die schwarzen.

Außergewöhnliches Design verlangt nach handwerklichem Können.

Wie bei brandbook üblich, wurden für das Drehbuch nur hochwertige Materialien verwendet, die wir sehr aufwendig und liebevoll verarbeitet haben. Die verwendeten Papiere sind Munken Pure und Caribic, der Umschlag wurde bezogen mit Corvon Mano – zudem wurden 2 Einstecktaschen eingearbeitet. Viel Aufwand für ein Notizbuch. Aber schließlich soll es all jenen, die es täglich benutzen, nicht nur Raum für ihre Ideen geben, sondern auch ein bisschen Spaß machen.

Ein kleines und feines Extra am Rande.

Wer schreibt oder skizziert, braucht nicht nur das zu ihm passende Buch, sondern auch den passenden Stift. Deshalb gibt es zum Drehbuch einen Drehstift, der auf der einen Seite weiß und auf der anderen schwarz schreibt. Auch eine Sonderanfertigung für brandbook. So sticht das Drehbuch nicht nur durch die ungewöhnlich Gestaltung (ein Z-Umschlag ist in unserer Branche ein absolute Novität), sondern auch durch die handwerklich aufwendige Verarbeitung, die hochwertigen Materialien und ein kleines Extra aus dem Sumpf der Einheitsnotizbücher heraus.

Ein Speichermedium, das auch ohne Updates und Strom funktioniert.

Das Drehbuch ist für alle, die kreativ arbeiten, das ideale Speichermedium für Ideen. Es braucht keinen Strom, keine Updates, muss nicht hochgefahren werden und eignet sich genauso gut als Graphik- wie als Textspeicher. Hier können positive Menschen auch mal negativ denken, schreiben und zeichnen. Und saisonale Miesepeter können ihre positiven Seiten entdecken.

Ob in schwarz oder in weiß. Für Sinnvolles und Sinnloses. Für Wahrheiten und Phantasien. Für Worte und Zeichnungen. Zudem veranschaulicht die Polarität von Schwarz und Weiß die Dialektik unseres Denkens. Mann und Frau. Gut und Böse. Tag und Nacht. Schein und Sein.

Lieber Pink und Panther als Schwarz und Weiß.

Wer sich zu Höherem berufen fühlt und ein ganz persönliches brandbook kreieren will, kann sich mit unserem schlauen und liebeswerten Online-Buchkonfigurator in Verbindung setzen. Unter www.brandbook.de können Sie dort aus unzähligen Materialien, Gestaltungs- und Veredelungsoptionen Ihre ganz individuelle Notizbuch-Edition zusammenstellen. Ab einer Auflage von 25 Stück ist bei brandbook fast alles möglich. Übrigens, brandbooks eignen sich hervorragend als Geschenk für Kunden oder Freunde, als Give Away bei Konferenzen oder ähnlichem, zu Jubiläen und als Weihnachtsgeschenk. (Wird langsam Zeit daran zu denken)

Selbstverständlich beraten wir Sie dabei auch gerne. Einen Kaffee können wir Ihnen trotz erheblicher digitaler Fortschritte leider nur bei einem persönlichen Gespräch in unserem Büro anbieten.

Eine gute Nachricht zum Schluss:
Sie können eins von drei Original ADC Drehbüchern (natürlich mit Stift) gewinnen, wenn Sie uns bis einschließlich 25. Mai 2011 im Kommentarfeld einen Grund schreiben, warum Sie weiße und schwarze Seiten brauchen! Unter allen Teilnehmern werden die Bücher anschließend verlost – die Gewinner hier in unserem Blog bzw. auf Facebook veröffentlicht! Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

posted by brandbook.de

Comments

32 Comments so far. Leave a comment below.
  1. Die Gewinner der aktuellen Brandbook Verlosungsaktion stehen fest!

    Jeweils ein ADC Drehbuch 2011 haben gewonnen:
    * Birgit Schultz
    * iD!
    * Ralf

    Herzlichen Glückwunsch!
    Die Gewinner werden parallel per E-Mail benachrichtigt.

  2. Brandbook Team,

    Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare zu unserem Drehbuch auf unserem Blog bzw. bei Facebook und der damit verknüpften Teilnahme an unserer Verlosungsaktion! Die Gewinner der drei Drehbücher werden in Kürze hier veröffentlicht!

    Euer Brandbook Team

  3. Ralf,

    Die schwarzen und weißen Seiten wären perfekt
    für mich als Designer in einer Corporate Design Agentur.

    Wenn ich Logos entwickle arbeite ich immer sehr lange mit
    reinen Schwarz/Weiß-Scribbles – naturgemäß bisher „Schwarz auf Weiß“ mangels des tollen „Drehbuchs“.
    Wenn ich eines gewinnen würde, könnte ich zukünftig
    schon in der Entwurfsphase sowohl die Positiv- als auch
    die Negativversionen skizzieren … DAS WÄRE FANTASTISCH!

    Hoffnungsvolle Grüße!

    Ich arbeite und entwickle
    Logos

  4. Kim,

    Da sind der Kreativität gar keine Grenzen gesetzt. Besonders mit einem weißen Stift auf schwarzen Seiten kann die Welt ganz anders eingefangen werden.

  5. Super! Wenn die Angst vor dem weißen Blatt mich beschleicht: einfach umdrehen.

  6. iD!,

    Ein tolles Buch! Damit kann man am Tag und bei Nacht schreiben und skizzieren.

  7. Svenja,

    Ein wirklich tolles Buch!

    Wäre perfekt für mich, weil ich grundsätzlich nur mit schwarzer Tusche und weißem Gelstift zeichne! ;)

  8. ella,

    schwarz-weiß?
    Damit ich meinen inneren Pinguin ausleben kann –
    im Erst: auf schwarz wird weiß skizziert, auf weiß wird schwarz gelyrikt
    es ist einfach nur genial

  9. Altor,

    Weiße Seiten: Zitate, Zeitungsartikel, …
    Schwarze Seiten: Silberstift und Kommentare dazu

  10. Inga W.,

    Warum ich schwarze und weiße Seiten brauche?

    Weiße zum schreiben mit schwarz und blauschwarzer Tinte. Schwarze zum Zeichnen mit weißem Stift, oder vielleicht auch mal mit Kreide.

    Übergänge von Schwarz zu Weiß für dahin gescribbelte Ideen.

  11. Eddy,

    Weiß für gute Gedanken und Schwarz für böse Gedanken :D D

  12. Sioen,

    Weil schwarz und weiß klassisch ist.
    Weil’s schön ist.

  13. Leilani,

    Aloha brandbook team,
    Endlich ein Buch das sowie als auch für alle Farben genutzt werden kann. Klasse!!!!
    Ich würde die weissen Seiten für positive/wunderschöne Momente im Leben nutzen und die Schwarzen für die traurigen schmerzhaften Momente. Auch würde ich geheime Gedanken mit dem Bleistift reinschreiben.

    Ganz viele Grüße

  14. rainer,

    Jedes Ding, jeder Gedanke hat zwei Seiten. Warum nicht auch ein Notizbuch? Dann noch in einem super Design und edler Verabeitung, da sollte der Kreativität nichts mehr im Wege stehen – “meiner Kreativität”.

  15. Marcel Bemme,

    Das Buch sieht ja mal richtig geil aus. Ich würde es warscheinlich dazu verwenden, meine Gedanken, die so in meinem Kopf herumschwirren aufzuschreiben: Die negativen kommen auf die schwarzen Seiten und die positiven auf die weisen Seiten. Quasi so etwas wie mein Therapie-Buch :-) .

    Gruß,
    Bemme

  16. Ulli,

    Wow – ich würde alles Positive in den Weißraum und alles Negative auf die schwarzen Seiten schreiben! Wie klasse ist das denn! Und dann schauen, was überwiegt (schneller vollgeschrieben ist.).

  17. Christian,

    Schickes Notizbuch.
    Ich denke ich würde es als ganz normales Notizbuch verwenden, wobei mir durch die 2 Farben jeden Morgen aufs neue klar wird, das ein neuer Tag voller neuer Chancen und Möglichkeiten angebrochen ist.

  18. Katsura,

    die weißen Seiten fuer neue Gedanken und Erkenntnisse, die schwarzen fuer alles, was ich in mir aendern muss. – interessantes Design..welches das Notizbuch zu etwas Besonderem macht :)

  19. Simone,

    Weiß für die Alltagsdinge, schwarz für die Träume in der Nacht.

  20. faby,

    auf der weißen seite stehen die ideen und die skizzen. auf die schwarzen seiten mit weißem Stift kommen die fertigen geschichten. BAM!

    spread the smile, faby

  21. Inga,

    Um zu lernen, nicht mehr so viel eindimensional zu denken, sondern eine Idee immer von zwei Seiten zu beleuchten und zu thematisieren.

  22. dirk,

    weiße Seiten für die Sonnentage
    schwarze Seiten für die Regentage

  23. Oha, ein Buch wie das Leben: schwarze und weiße Seiten. Solange sie sich die Waage halten ist das doch super! ;)

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich ein Exemplar gewinnen würde, dann muss ich nicht mehr Fotokarton in meine Skizzenbücher kleben, um auch mal mit weißen Stiften arbeiten zu können!

    Sehr schöne Idee!

  24. alex,

    weisse Seiten = Blondinenverzeichnis
    schwarze Seiten = Brünettenverzeichnis

  25. katrin,

    Die weißen Seiten brauch ich für meine to-do-listen.
    Die schwarzen Seiten für die to-do-listen die ich nie schreibe.

  26. u.loesch,

    passt zu meinen Schuhen: links ein schwarzer, rechts ein weißer

  27. Auch wenn ich im Leben nicht alles schwarz und weiß sehe – so ein Notizbuch ist absolut reizvoll. Perfekt, um eigene Filmkritiken festzuhalten. Weiß für die guten Filme, schwarz für die schlechten. Oder als Journal unter dem Motto “Good days, bad days”. Meine Journale sind immer einzigartig – einen Einblick gibt es bei flickr.com.

  28. sk,

    Super – so ein Teil ist genial – Feiertage und Haushalt planen im weißen Teil und privates Tagebuch (six words a day) im schwarzen Teil. Geheime Notizen mit weißen Stift auf weißem und schwarzen Stift auf schwarzem Grund ;) Weiß ja keiner (außer ich… pssst!). Endlich eins für Alles!

  29. manu,

    ich hätte (würde auch eines kaufen) gern eines, um es einem drehbuchautoren (den ich kenne) zu schenken.

  30. Selma10,

    Wow – so’n Doppel-Notizbuch hab ich echt noch nie gesehen. Tolles Teil – könnte ich gut gebrauchen. Für meine Notizen im Büro (weiße Seiten) und meine privaten Gedanken (schwarze Seiten, hehe) … Hoffe, ich gewinne :-)

Trackbacks

2 pings so far.
  1. Freitag, 07UTCFri, 07 Oct 2011 14:50:15 +0000 7. Oktober 2011 Vorstellung brandbook und Gewinnspiel Notizbuch | Der Typ von Nebenan
  2. Freitag, 20UTCFri, 20 May 2011 22:04:35 +0000 20. Mai 2011 Verlosung – ADC Notizbuch von brandbook | Notizbuchblog.de

Add Your Comments

You must be logged in to post a comment.