Okonomiyaki – Buch mit Mayo

22. Oktober 2011

Eine schöne Idee, die wir im MAK Museum für Angewandte Kunst in Frankfurt entdeckt haben.

Okonomiyaki ist der Name eines in Japan beliebten Gerichts, ähnlich unserem Pfannkuchen, das mit unterschiedlichen Soßen und Zutaten nach Belieben begossen oder belegt wird. Mit Mayonnaise, Seetang, Rindfleisch etc.

Die Künstlerin Veronika Schäpers hat Freunde gebeten, mit einer Mischung aus Leim und Tusche zu demonstrieren, wie sie ihren Okonomiyaki begießen würden. Die Ergebnisse wurden in das gleichnamige Buch eingearbeitet, zusammen mit Fragmenten eines Textes der japanischen Autorin Yoko Tawada. Diese beschreibt darin die klischeebeladene Wahrnehmung der japanischen Küche, bspw. die Vorstellung, in Japan würde vor allem Sushi gegessen, wobei Okonomiyaki ein viel beliebteres Gericht ist.

Material: Bicchu-Ganpi-Papier als Leporello verarbeitet.