Loden oder Filz – Hardcover oder Flexcover

14. Dezember 2015

Wir beraten Sie welches Material für Ihre Notizbuchedition am besten geeignet ist.

Im Unterschied zu Loden- oder Walkstoffen besteht Filz nicht aus einem zuvor gewebten Stoff, sondern lediglich aus einem verdichteten Wollvlies. Filz eigenet sich als Covermaterial für Softcover Bücher in einer Materialstärke von mindestens 2 mm. Loden dagegen eignet sich als Bezugsstoff für klassische Hardcover Bücher mit Kartoneinlage. Daher eignen sich auch sehr leichte Lodenstoffe (bis 500g/lfm) als Bezugsmaterial.

Loden lässt sich grundsätzlich besser verarbeiten und ist weitaus formstabiler und unempfindlicher als Filzstoff. Zudem ist Loden günstiger als Filz, da man weniger Material einsetzen muss (geringere Materialstärke). Filz wird aus roher Wolle gewonnen, die gekämmt und mit Wasser gewalkt, jedoch nie verwoben wird. Durch das Verdichten mit Wasser entsteht ein dichter Stoff, der der aber nicht besonders formstabil ist. Loden besteht aus gesponnener Wolle, die verwoben wird und dann in die Walke kommt. Durch den Prozess des Verwebens entsteht eine hohe Festigkeit und Formstabilität.