Looks like Metal

14. Februar 2016

Metallische Oberflächen sind bei Buchcovern eher selten. Warum eigentlich? Der digitale Verwandte des Notizbuches schimmert doch auch so schön metallisch.

Diesen schicken High-Tech-Look dürfen wir doch nicht der nerdigen Konkurrenz überlassen, dachten wir uns und machten uns auf die Suche nach Alternativen.

Um es gleich vorwegzunehmen: Echte Metalle oder Verbundmaterialien wie Dibond als Bucheinband scheiden aus, da sie den Schreibtisch auf Dauer ruinieren würden und der Umwelt tut man mit einem Papier-Metall-Mix auch keinen Gefallen. Bleiben also Materialien, die so tun als ob. Das sind Papiere oder Gewebe, die mit einer metallischen Farbe bedruckt oder beschichtet wurden.

Unsere Materialabteilung hat im Laufe der letzten Jahre ein umfassendes Portfolio an metallischen Oberflächen aus unterschiedlichsten Bereichen zusammengestellt, die wir zu Buchcovern verarbeiten können.

Wenn Sie also ein Buch, ein Notizbuch oder einen Kalender planen, der es mit dem Look der Apple-Produkte aufnehmen kann, sprechen Sie uns an.