Papierkunst von Gunjan Aylawadi

13. Juni 2016

Papier ist eines unserer liebsten Materialien. Nicht nur bildet es den perfekten Träger für Gedanken und Ideen. Auf Grund seiner Vielseitigkeit ist es außerdem ein spannendes Gestaltungsmittel, das auch von Künstlern immer wieder neu entdeckt wird.

Besonders begeistert sind wir von den Arbeiten der Künstlerin Gunjan Aylawadi. Ihre ornamentalen Papierwerke muten an wie textile Gewebe und wirken dabei zart und kraftvoll zugleich. Ob amorph oder geometrisch — die Strukturen scheinen in ihrem Detailreichtum und ihrer leuchtenden Farbigkeit bei längerem Hinsehen zu vibrieren. An der Wand befestigt oder auf dem Boden platziert, wirken die Werke bildhaft und skulptural zugleich und faszinieren sowohl durch ihre Form als auch durch ihre Materialität.

Papierarbeiten mit entschleunigender Wirkung

Ihr Handwerk beschreibt die Künstlerin als langsamen, konzentrierten wie sinnlichen Prozess, der sich in seiner entschleunigenden Wirkung auch auf die Betrachter zu übertragen scheint. Die Augen über die kleinteiligen Strukturen gleiten zu lassen, kommt einer fast meditativen Erfahrung gleich, die die Zeit wie im Flug vergehen lässt – genau das Richtige für so passionierte Papierfans wie uns.
von 4