Notizbuch aus Kaffeesack

25. Oktober 2016

Eine beliebte Strategie für spannende Designkonzepte: Materialien abseits ihres üblichen Verwendungskontextes nutzen. Besonders geeignet sind einfache Alltagsmaterialien, die unter dem Stichwort Upcycling aufgewertet und neu interpretiert werden.

Auch ganz ohne geröstete Kaffeebohnen lohnt das grobe Naturmaterial einen zweiten Blick. Nicht nur sind die Fasern der Jute-Pflanze äußerst robust und nachhaltig. Mit ihrer kräftigen Beschaffenheit und der rauen Oberflächenstruktur sorgen sie zudem für eine besondere Haptik und einen markanten Look.

Wir haben das charakterstarke Material zu einer Buchdecke weiterverarbeitet und – passend zur natürlichen Optik des Jutestoffs – mit einem Schnürknopf aus rotbraunem Echtleder kombiniert.

Dabei ist jedes Notizbuch ein Unikat: Und zwar nicht nur wegen der Personalisierung mit Einzelnamen, die per Lasergravur umgesetzt wurde: Was die Covergestaltung angeht, sind wir der ursprünglichen Funktion des Materials ein Stück weit treu geblieben und haben die Notizbücher ganz individuell mit originalen Kaffeeflecken „veredelt“.

Wenn auch Sie ein Projekt abseits der üblichen Standardmaterialien im Sinn haben, kontaktieren Sie uns gerne für eine ausführliche Beratung. Denn ob ungewöhnliche Upcyclingkonzepte oder individuelle Kundenstoffe – Notizbücher mit besonderen Einbandmaterialien wollen gut durchdacht und geplant sein.