Patterns are the Designer’s best Friend

22. Mai 2017

Die Juli/August-Ausgabe des Design-Magazins form widmet sich ganz dem ‚Muster‘. Wir sind schon sehr gespannt. Schließlich handelt es sich hier um ein Thema, das gerade das Notizbuch angeht.

brandbook Patterns are the Designer’s best Friend
Als Gestaltungselement und -vorlage, als Verhaltenskonvention oder Denktradition: Von allen möglichen Seiten will sich die nächste form Ausgabe 272 dem ‚Muster‘ annähern.

Denn ob ganz buchstäblich oder im übertragenen Sinne: Raster und Patterns sind fürs Gestalten, Denken und Handeln zentral – als sicheres Gerüst, um sich anzulehnen oder als Norm, über die es hinauszugehen gilt. Dabei ist es Letzteres, das den Anfang für Neues bietet. 
Gerade im Kontext des Notizbuches – als prädestinierter Ort, um neue Ideen zu entwickeln – ist die Auseinandersetzung mit ‚Mustern‘ interessant. Welche Rolle soll hier das Raster einnehmen: möglichst unauffällig sein oder inspirieren, Hilfestellung leisten oder herausfordern?

Im Rahmen eines Buchprojekts für den ADC haben wir uns vor einiger Zeit schon einmal mit diesem Thema auseinandergesetzt. Das Motto: Break the Grid. Jede Doppelseite des Notizbuch trägt hier ein anderes ungewohntes Notizraster – um Stift und Kopf in neue Bahnen zu lenken.

Dabei ist die neue form Ausgabe ein spannender Anlass, um sich auch aus Notizbuch-Perspektive weiter mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Im Juli ist es so weit. Bis dahin arbeiten wir weiter am Muster-Produzieren und Regeln-Brechen.
von 4